Wie wichtig ist Schlaf beim Abnehmen

Schlafmangel: Zwei Studien beweisen, wie wichtig Schlaf beim Abnehmen wirklich ist!

Mittlerweile weiß man, dass es beim Abnehmen auf viel mehr ankommt, als nur eine kalorienreduzierte Ernährung. Wer wirklich erfolgreich Gewicht verlieren möchte, sollte sich bewusst sein, dass auch Aspekte wie Schlafqualität oder Stress einen Einfluss auf den Körper haben können.

Wie stark sich Schlafmangel jedoch wirklich auf eine Diät auswirken kann, zeigen zwei Studien, die das Thema wissenschaftlich untersucht haben. Folgende Erkenntnisse konnten dabei gesammelt werden.


Schlafmangel: Wer wenig schläft, hat mehr Hunger

In der ersten Studie der University of Texas verglich man zwei Probandengruppen mit unterschiedlicher Schlafzeit. Während die eine täglich 10 Stunden schlief, nächtigte die andere nur je 4 Stunden. Herausgefunden hat man dabei, dass die Gruppe, die nur 4 Stunden schlief, in Folge des Schlafmangels ein um 24% höheres Hungergefühl hatte. Zudem zeigten die Blutwerte der „müden“ Probanden, dass die Konzentration des Sättigungshormons um 18% gesunken und die des appetitanregenden Hormons Ghrelin um 28% gestiegen war.

Gesund Schlafen beim Abnehmen

Festhalten lässt sich somit, dass Schlafmangel uns nicht nur antriebslos, sondern zusätzlich auch hungrig macht. Grund dafür ist unter anderem, dass der Körper mehr Energie braucht um Wachzubleiben. Alles in allem jedoch eine denkbar schlechte Kombination: Durch die Antriebslosigkeit verbrennen wir weniger Kalorien, da wir uns weniger bewegen – trotzdem essen mehr, da der Schlafmangel appetitanregend wirkt.

Zur Studie der University of Texas Southwestern Medical Center, Dallas, TX, USA


Gesund Schlafen: Wer gut schläft, nimmt besser ab

Bei der zweiten Studie wurde eine Probandengruppe für insgesamt 4 Wochen im Schlaflabor untersucht. Die ersten zwei Wochen durften sie 8,5 Stunden je Nacht schlafen – die letzten zwei Wochen nur noch 5,5 Stunden. Während der gesamten Laufzeit unterzogen sich die Probanden einer Diät bei der die zugeführte Kalorienmenge um 10% vom jeweiligen Grundumsatz reduziert wurde. Dabei nahmen die Teilnehmer der Studie in den ersten 14 Tagen – also in den Tagen an denen sie ausreichend Schlaf bekamen – ganze 1,4 Kilo Körperfett ab. In den Tagen unter Schlafentzug waren es lediglich 0,6 Kilo.

Erfolgreich Abnehmen durch Schlaf

Diese Werte verdeutlichen, wie wichtig Schlaf für eine effektive Fettverbrennung ist. Mindestens genauso interessant ist jedoch eine zweite Erkenntnis, die die Wissenschaftler aus der Studie ziehen konnten. Denn neben den Unterschieden bei der Kiloanzahl, überraschte auch die Zusammensetzung der abgenommenen Körpermasse. So verloren die Teilnehmer ohne Schlafentzug nur 1,5 Kilo an fettfreier Masse – nach den 14 Tagen mit Schlafentzug waren es ganze 2,5 Kilo.

Zur Studie der University of Chicago, Illinois, USA


Fazit

Diese zwei Studien verdeutlichen also wie wichtig ein gesunder Schlaf tatsächlich für das Abnehmen ist und warum wir diesen Faktor bei einer Diät nicht außer Acht lassen sollten. Wer sich wundert, warum es mit dem Wunschgewicht nicht so recht klappen will, sollte auf jeden Fall einmal seine Schlafgewohnheiten beobachten. Alles rund um das Thema, wie viel Schlaf gesund ist und was eigentlich die optimale Schlafstundenzahl ist, erklären wir dir hier: Wie viel Schlaf ist gesund?
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.