Abnehmen klappt nicht

Abnehmen klappt nicht: 6 Gründe, warum du nicht abnimmst!

Das Abnehmen klappt nicht? Dein Körpergewicht stagniert und du siehst keine Erfolge mehr auf der Waage? Wenn das der Fall ist, kann es gut sein, dass du einen der folgenden Fehler beim Abnehmen machst. Und sicherlich bist du damit nicht allein – die überwiegende Mehrheit tappt immer wieder in diese Fehler. Denn häufig sind es Ursachen, die man nicht direkt mit dem Erfolg einer Diät verbindet. Wir erklären dir in diesem Beitrag 6 mögliche Ursachen für deine Probleme beim Abnehmen. Sie alle gehören mit zu den häufigsten Diätfehlern.


Abnehmen klappt nicht? Vermeide diese Diätfehler!

Angst vor Muskeln

Kraftsport und Frauen? Für viele passt das nich zusammen. Nicht selten haben Frauen gar Angst vor diesem Sport, da sie befürchten, dass sie ihre weibliche Figur verlieren könnten. Doch diese Angst ist unbegründet. Eine Frau, die 3 mal in der Woche für das Gerätetraining ins Fitnessstudio geht, wird niemals einen Körper wie eine Bodybuilderin bekommen. Viel mehr hilft uns die Muskelmasse beim Abnehmen. Muskeln sind nämlich die wichtigsten Fettverbrenner in unserem Körper. Sie arbeiten rund um die Uhr und sorgen für einen erhöhten Kalorienverbrauch. Dies bedeutet für uns, dass wir mehr essen können und trotzdem weiterhin erfolgreich Abnehmen.

Du isst zu wenig

Wer zu wenig isst, nimmt nicht ab. Klingt komisch oder? Tatsächlich ist dies aber ein Fehler, der immer wieder begangen wird. Essen wir am Tag weniger als 1000 kcal, so schaltet unser Körper irgendwann auf Sparflamme. Durch die Mangelernährung denkt unser Körper, dass er sich in einer Hungersnot befindet und reguliert alle Stoffwechselaktivitäten auf ein Minimum. Hinzu kommt, dass wir in diesem Zustand vermehrt Muskulatur und kein Fett abbauen. Dies tut er, um wichtige Reserven wie Fett zu schützen und Fettverbrenner wie etwa Muskeln zu reduzieren. Für jeden der Abnehmen möchte, ist dies der Super-Gau.

Achte also darauf, dass du ausreichend isst, um deinen Stoffwechsel und damit auch deine Fettverbrennung aktiv zu unterstützen. Für einen kontinuierlichen Diäterfolg empfehlen wir dir ein Kaloriendefizit von etwa 500 Kilokalorien am Tag.

Auch gesund Ernährung hat Kalorien

Achtung das Abnehmen klappt nicht? Dann kann es auch daran liegen, dass du zu viele gesunde Lebensmittel isst. Viele machen den Fehler beim Abnehmen, dass sie lediglich alle ungesunden Nahrungsmittel durch Gesunde ersetzen. Prinzipiell ist dies auch ein richtiger Ansatz. Was die Meisten dabei jedoch vergessen ist, dass auch gesunde Lebensmittel Kalorien haben. So hat eine Tüte Nüsse weit über 1000 Kilokalorien. Dies ist mehr als ein komplettes Fast-Food Menü. Daher sollte man auch bei gesunden Essen nie die Kalorien aus den Augen verlieren. Man kann sich also auch gesund Dickfuttern. Wer sich über Kalorienangaben von Lebensmitteln informieren möchte, sollte einmal die Seite fddb.info besuchen. Dort finden sich zu fast jedem Nahrungsmittel die passenden Nährwertangaben.

Zu viel Stress

Zu viel Stress ist der häufigsten Diätfehler. Befinden wir uns in Stresssituationen, produziert unser Körper eine höhere Menge Cortisol. Dieses Hormon unterbindet die Fettverbrennung und sorgt gleichzeitig dafür, dass unser Körper mehr Fett einlagert. Eine Situation, die wir in der Diät also unbedingt vermeiden wollen.

Das Problem ist, dass Stress sich nicht einfach aus dem Alltag streichen lässt. Egal ob auf der Arbeit oder im Privatleben – Stress begegnet uns in viele Situationen. Einfach zu sagen, ich lasse mich ab heute von nichts und niemanden mehr stressen, wird also nicht funktionieren. Unser Tipp ist es, sich einen Ausgleich zu suchen. Nimm dir bewusst Auszeiten, in denen du ein wenig zu Ruhe kommen kannst. Neben der Entspannung ist auch Sport ein tolles Mittel gegen zu viel Stress.

Schlafmangel stört das Abnehmen

Wenn das Abnehmen nicht klappt, kann Schlafmangel eine Ursache sein. Wer regelmäßig zu wenig schläft, versetzt seinen Körper in einen ständigen Stresszustand. Dadurch lagern wir wiederum vermehrt Fett ein. Außerdem werden bei Schlafmangel Hormone ausgeschüttet, die unseren Appetit anregen. Die Folge ist, dass wir tagsüber auch mehr Essen und häufig unter Heißhungerattacken leiden. Wer nachts also nicht genügend schläft, wird langfristig eher Gewicht zunehmen als Fett verlieren.

Wie lang man im Idealfall schlafen sollte und wie viel Schlaf unser Körper eigentlich benötigt, haben wir für euch in einem extra Beitrag geklärt. Alle Informationen zu den optimalen Schlafzeiten findest du hier: Die optimale Schlafzeit

Du trinkst zu wenig

Das Abnehmen klappt nicht – dies kann an einer mangelnden Flüssigkeitszufuhr liegen. Trinken wir über den Tag zu wenig, so können die Nieren unseren Körper nicht mehr einwandfrei entgiften. Diese sind nämlich auf viel Flüssigkeit angewiesen, um optimal zu arbeiten. Erhalten sie zu wenig Wasser, muss die Leber die Nieren unterstützen. Dies schränkt die fettverbrennende Funktion der Leben ein und wir nehmen weniger ab. Außerdem kann eine mangelnde Flüssigkeitszufuhr Heißhungerattacken verursachen.

Abgesehen davon, wie uns Wasser beim Abnehmen helfen kann, macht es Sinn auch sonst ausreichend zu trinken. Wasser unterstützt in unserem Körper eine Vielzahl an wichtigen Stoffwechselprozessen. Damit die reibungslos funktionieren, sollten wir am Tag genug Wasser trinken. Wie viel Wasser wir genau brauchen, kannst du hier nachlesen: Wie viel sollte man am Tag trinken?

6 Gründe, warum du nicht abnimmst

1 Comment to “ Abnehmen klappt nicht: 6 Gründe, warum du nicht abnimmst!”

  1. Daumen hoch für diesen Beitrag! Klasse Content, ich hoffe hier kommen in Zukunft noch viele weitere Beiträge! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.