Kalorienbedarf bestimmen

Nutze unseren Kalorienrechner um schnell und einfach deinen Kalorienbedarf bestimmen zu können. Dein täglicher Kalorienbedarf gibt an, wie viel Energie dein Körper am Tag braucht. Somit kannst du anhand des Kalorienverbrauchs ableiten, wie viel du essen darfst um erfolgreich Fett abzubauen. Entscheidend beim Abnehmen ist nämlich, dass du mehr Kalorien verbrauchst als du durch die Nahrung zuführst. Man spricht dann von einem sogenannten Kaloriendefizit - die Grundvoraussetzung um erfolgreich Abnehmen zu können!

Kalorienbedarf bestimmen
Powered by YAZIO

Kalorienrechner - dabei hilft er dir!

Mit unserem Kalorienrechner kannst du deinen Kalorienbedarf ermitteln. Doch wofür ist dies eigentlich sinnvoll? Wie eingangs schon erwähnt, können wir nur abnehmen, wenn wir uns in einem Kaloriendefizit befinden. Mit einem Kalorienrechner kannst du herausfinden, wie viel Energie du am Tag verbrennst und wie viel Kilokalorien du noch essen darfst, damit du dich in einem Kaloriendefizit befindest. Dieser Wert - also der tägliche Kalorienbedarf - ist essentiell, wenn du zum Beispiel einen Ernährungsplan zum Abnehmen erstellen willst. Mithilfe des Kalorienbedarfs kannst du die Makronährstoffverteilung berechnen. Anschließend kannst du planen, welche Gerichte optimal in deine Diät passen.

Grundsätzlich ist es immer empfehlenswert, dass du vor einer Diät deinen Kalorienbedarf ermittelst. So kannst du ein Gefühl dafür bekommen, wie viel du eigentlich essen darfst, um dein Gewicht zu halten.

Den genauen Kalorienbedarf berechnen

Mit unserem Kalorienrechner kannst du ganz einfach, schnell und kostenlos deinen Kalorienbedarf bestimmen. Wie genau das funktioniert, möchten wir dir jetzt erklären. Alles was wir für die Berechnung deines Kalorienbedarfs benötigen sind fünf Angaben von dir. Keine Sorge - sicherlich kannst du alle Angaben aus dem Kopf machen. Ein Maßband oder ähnliches benötigst du nicht.

Im ersten Schritt benötigen wir nur die Angabe von dir, ob du männlich oder weiblich bist. Dies ist für die Ermittlung deines Kalorienbedarfs entscheidend. Denn ein Mann verbrennt in der Regel mehr Energie als eine Frau. Aus dem einfachen Grund, dass der Mann mehr Muskulatur besitzt. Diese wiederum verbraucht auch mehr Energie.

Die Schritt 2, 3 und 4 sind ebenso simpel. Hier gibst du dein Alter, deine Körpergröße und dein Körpergewicht an. Auch hier gilt wieder der Grundsatz: Bist du größer oder schwerer, braucht dein Körper mehr Energie. Beim Alter hingegen ist es umgedreht. Dort nimmt unser täglicher Kalorienbedarf im höheren Alter eher ab.

Im fünften und letzten Schritt bestimmst du, wie aktiv du im Alltag bist. Dies ist meist am schwierigsten zu definieren - wenngleich es wohl die wichtigste Angabe von allen ist. Bitte versuche daher, eine möglichst präzise Angabe zu machen. Wir haben dir aus diesem Grund noch einmal eine kleine, differenzierte Erläuterung zur Alltagsaktivität zusammengestellt.

Die richtige Alltagsaktivität angeben

Eine wenig aktive Person verbringt die meiste Zeit des Tages mit sitzenden Aktivitäten. Klassische Beispiele für diese Personengruppe sind Schüler, Studenten oder Personen, die einem Bürojob nachgehen.

Zu den etwas aktiven Personen gehören diejenigen, die einen Großteil des Tages stehen. Das perfekte Beispiel wären Lehrer. Diese sind zwar viel auf den Beinen, verrichten aber meist auch keine schwere körperliche Arbeit. Dennoch, durch das Stehen verbrennen sie mehr Energie. Weitere Beispiele für diese Personengruppe sind Fließbandarbeiter oder Verkäufer, die kaum während ihrer Tätigkeit gehen.

Aktive Personen gehen sehr viel am Tag. Arbeitest du also als Verkäufer, der viele Schritte am Tag zurücklegt, so kannst du dich definitiv zu aktiven Personengruppe zählen. Ebenso gehören zum Beispiel Briefträger und Pflegekräfte zu diesen Personen.

Die sehr aktiven Personen verrichten die meiste Zeit des Tages schwere, körperliche Arbeit und haben daher auch einen sehr hohen Kalorienbedarf. Bauarbeiter, Handwerker und Leistungssportler lassen sich in diese Gruppe einordnen.

Kalorienbedarf bestimmen - das steckt dahinter!

Was bedeutet die Zahl, die der Kalorienrechner bei mir ausspuckt? Und was passiert beim Kalorienbedarf bestimmen hinter den Kulissen? Lass uns dir kurz erklären, wie sich dein täglicher Kalorienbedarf zum Abnehmen zusammensetzt.

Grundsätzlich unterscheidet man beim Kalorienbedarf zwischen dem Grundumsatz und dem Leistungsumsatz. Diese beiden Begriffe sind einfach erklärt - hast du sie jedoch einmal verstanden, geben sie dir ein weitreichendes Verständnis, welches dir beim Abnehmen helfen wird.

Der Grundumsatz

Der Grundumsatz beschreibt die Energiemenge, welche der Körper zur Aufrechterhaltung seiner Funktion ohne körperliche Anstrengung täglich braucht. Er wird daher auch Ruheumsatz genannt. An einem Beispiel erklärt bedeutet dies: Wenn du den ganzen Tag im Bett liegen bleibst und absolut nichts machst, dann könntest du am Abend schauen, wie viel Kalorien dein Körper verbrannt hat - dies wäre dein Grundumsatz.

Der Leistungsumsatz

Natürlich machen wir nicht den ganzen Tag nichts. Durch die Arbeit oder den Sport verbrennen wir zusätzliche Kalorien. Diese zusätzliche Kalorien beschreiben den Leistungsumsatz. Alle Kalorien, die du also durch körperliche Anstrengung oder allgemeine Aktivität verbrennst, definieren also deinen Leistungsumsatz.

Unser Kalorienbedarf setzt sich also aus Grundumsatz und Leistungsumsatz zusammen. Hast du dieses Prinzip einmal verstanden, so wirst du schnell erkennen: Unser täglicher Kalorienbedarf kann sehr variabel sein. Dies liegt vor allem am Leistungsumsatz. Während sich unser Grundumsatz meist auf einem gleichbleibenden Niveau befindet, schwankt unser Leistungsumsatz je nach Tagesaktivität. Verfolgst du allerdings einen geregelten Tagesablauf, so halten sich diese Schwankungen in Grenzen.

Kalorienrechner online
OBEN